Körperschaftsteuererklärung 2017 vorerst weiter in Papierform möglich

Die verspätete Eröffnung der Möglichkeit zur elektronischen Übermittlung der Körperschaftsteuererklärungen für das Kalenderjahr 2017 wird keine Nachteile für die betroffenen Steuerpflichtigen haben.

Da die Steuerpflichtigen vor August 2018 ihre gesetzliche Pflicht zur elektronischen Übermittlung der Steuererklärungen nicht erfüllen können, wurden die Finanzämter angewiesen, es nicht zu beanstanden, wenn die betroffenen Steuerpflichtigen diese Steuererklärungen bis zum 31. August 2018 in Papierform oder elektronisch abgeben. Bis dahin werden die Steuerpflichtigen nicht an die Abgabe der Steuererklärung erinnert, die Besteuerungsgrundlagen werden nicht geschätzt und es wird kein Verspätungszuschlag festgesetzt. In den betroffenen Fällen werden auch bis zum 31. August 2018 keine Erinnerungen an die Abgabe der Umsatzsteuer- und Gewerbesteuererklärungen 2017 versandt.

Die amtlich vorgeschriebenen Vordrucke für die Abgabe der im Betreff bezeichneten Körperschaftsteuererklärungen in Papierform werden auf der Internetseite des Ministeriums der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt im PDF-Format unter folgendem Link zum Download angeboten:

https://mf.sachsen-anhalt.de/steuern/steuervordrucke/koerperschaftsteuer/

 

 

Abgabefristen für Steuererklärungen

Einkommenssteuererklärung mit Stift

Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom
2. Januar 2018 über Steuererklärungsfristen