Menu
menu

Landesbau - Planungssicherheit bei steigenden Preisen

Anhaltend hohe Nachfrage bei verknapptem Angebot. Auch im Bausektor sind die Auswirkungen des Ukrainekrieges unmittelbar spürbar.

Es treten Lieferengpässe und Preissteigerungen bei wichtigen Baumaterialien auf. Damit das Kalkulations- und Preisrisiko bei Hochbaumaßnahmen des Landes nicht allein bei den Unternehmen liegt, hat das Land Sachsen-Anhalt einen Erlass in Kraft gesetzt, der ab sofort zur Anwendung kommt. Der Bund hat bereits für die Bundeshochbaumaßnahmen eine ähnliche Regelung auf den Weg gebracht. Diese konnte teilweise übernommen werden.

Finanz- und Bauminister Michael Richter: „Die Preise für Baumaterialien steigen im Moment mit einer bisher nicht gekannten Dynamik. Wir wollen gerade die klein- und mittelständischen Handwerks- und Bauunternehmen mit dieser Entwicklung nicht allein lassen und unserer Verantwortung als zuverlässiger Partner der Bauindustrie gerecht werden. Mit den neuen Regelungen stellen wir im Landesbau sicher, dass die Auftragnehmer auch eine angemessene Bezahlung erhalten.“

Nunmehr soll auch bei Vergabeverfahren im Landesbereich die Anwendung einer Stoffpreisgleitklausel zum Tragen kommen. Über diese Klauseln werden Anpassungen bei den Preisen ermöglicht und sie kommen hier zur Anwendung, da der der Unternehmer keinen Einfluss auf die Entwicklung von Einkaufspreisen für bestimmte Baustoffe hat und er auch bei der Aufstellung der Kalkulation die Preise nicht hinreichend einschätzen kann. Somit tragen die Auftragnehmer nicht mehr allein das Risiko, keine angemessene Vergütung zu erhalten, sondern können Preisaufschläge unter entsprechenden Voraussetzungen gegenüber dem Öffentlichen Auftraggeber abrechnen. Dies gilt dabei nicht nur für zukünftige Beauftragungen, sondern kommt bereits bei aktuell laufenden Vergabeverfahren zur Anwendung. Weiterhin können bereits bestehende Verträge unter bestimmten Voraussetzungen an die aktuelle Preisentwicklung angepasst werden.

Die neuen Regelungen betreffen insbesondere Produktgruppen, wie Stahl und Stahllegierungen, Aluminium, Kupfer, Erdölprodukte (Bitumen, Kunststoffrohe, Folien und Dichtbahnen, Asphaltmischgut), Epoxidharze, Zementprodukte, Holz, Gusseiserne Rohre, die derzeit einer besonders dynamischen Preisentwicklung unterliegen. Rund 30 Prozent des Baustahls etwa kommen aus Russland, der Ukraine und Weißrussland.

Die Regelungen gelten zunächst bis zum 30. Juni 2022.

 

Hier gelangen Sie zum Erlass des Bundes.

Hier gelangen Sie zum Erlass des Landes.

Twitter

RT @MISachsenAnhalt: Neuer Monat = neues Kalenderblatt.

Twitter

RT @MWU_LSA: Mit Ausrufung der #Alarmstufe des #NotfallplanGas hat der Bund auf die seit 14. Juni 2022 deutlich reduzierten #Gas-Lieferunge

Twitter

RT @MWL_LSA: @sachsenanhalt|s Wirtschaftsminister Sven Schulze bei der #WiMiKo2022 : „Die Gas-Versorgungslage spitzt sich zu. Das zeigt auch…

Twitter

#SachsenAnhalt hat ab heute den Vorsitz in der #EMK inne. Diese besondere Rolle übernimmt das Land nach 2006/2007 zum 2. Mal. Einblicke in die Arbeit der Fachministerkonferenz, die dieses Jahr ihr 30. Jubiläum begeht, erhalten Sie fortlaufend unter https://t.co/ZRj8kt6ze9(StK) https://t.co/5ZPwItyCyb

Twitter

“We know how difficult it is to recruit skilled workers in the IT industry. With the pact to secure skilled labour and its universities, #SaxonyAnhalt is well positioned to create the best framework conditions for future investments in our state," said MP @reinerhaseloff. (StK) https://t.co/IF4l8NnsxL

Twitter

This afternoon MP @reinerhaseloff visited the international software provider for financial technology @axetrading. The company has an innovation center in @ottostadt Magdeburg, Saxony-Anhalt, and employs over 50 people there. #moderndenken https://t.co/H7tSdaCWGO

Twitter

„Wir wissen wie schwierig die Fachkräftegewinnung in der IT-Branche ist. #SachsenAnhalt ist mit dem Fachkräftesicherungspakt und seinen Hochschulen gut aufgestellt, um auch für künftige Investitionen in unserem Land beste Rahmenbedingungen zu schaffen", so MP @reinerhaseloff. https://t.co/rwZ3G5bKdK

Twitter

Am Nachmittag besuchte MP @reinerhaseloff den internationalen Software Anbieter für Finanztechnologie @axetrading. Das Unternehmen hat ein Innovationszentrum in der @ottostadt Magdeburg und beschäftigt dort über 50 Mitarbeiter. (StK) #moderndenken https://t.co/gYedsvcxoa

Twitter

Archäologie ist ein #SachsenAnhalt-Thema & die Himmelsscheibe von #Nebra gerade ein Highlight in #TheWorldOfStonehenge . Eine Delegation des @MuseumHalle hat daher unter Leitung von Kulturminister #Robra heute @EH_Stonhenge besucht & Fachgespräche vor Ort geführt (stk) #kulturLSA https://t.co/HmLlEJBb1A

Twitter

RT @MBSachsenAnhalt: Kinner hebben op Platt läsen und speelt: Kinder der Klassen 1 bis 6 aus der Altmark, der Börde & MD haben gestern beim…