Menu
menu

Grundsteuerreform / Informationsschreiben der Finanzverwaltung werden im Juni 2022 verschickt

Ab dem 1. Juli 2022 können die Eigentümerinnen und Eigentümer für ihre Grundstücke (Grundsteuer B) sowie land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) ihre Steuererklärung einreichen. Sie sind gesetzlich verpflichtet, bis spätestens 31. Oktober 2022 eine sogenannte „Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts“ (Feststellungserklärung) abzugeben. Das Bundesministerium der Finanzen hat kürzlich die entsprechende öffentliche Bekanntmachung herausgegeben.

Die Feststellungserklärungen sind elektronisch an das zuständige Finanzamt zu übermitteln. Die elektronischen Formulare werden ab dem 1. Juli 2022 unter anderem im Portal „Mein ELSTER“ (www.elster.de) bereitgestellt. Die elektronische Übermittlung der Erklärung können auch Angehörige übernehmen. Dafür kann deren eigene Registrierung bei ELSTER genutzt werden. Um die Bürgerinnen und Bürger bei der Abgabe der Feststellungserklärung zu unterstützen, stellt die Finanzverwaltung zahlreiche Informationen und Hilfen bereit. Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken erhalten im Juni 2022 ein Schreiben mit allgemeinen Hinweisen zur Grundsteuerreform sowie konkreten Angaben zu ihrem jeweiligen Grundstück, für das eine Feststellungserklärung abgegeben werden muss.

Weitere Informationen, nützliche Hinweise und Erklärvideos stehen auf der Internetseite www.mf.sachsen-anhalt.de/steuern/grundsteuer zur Verfügung. Allgemeine Fragen zur Grundsteuer können auch dem virtuellen Assistenten der Steuerverwaltung unter www.steuerchatbot.de gestellt werden. Warten Sie das Informationsschreiben ab. Eine Kontaktaufnahme mit dem Finanzamt ist aktuell nicht erforderlich.

Weitere Informationen: Die Reform der Grundsteuer wurde aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Jahr 2018 notwendig: Demnach ist die bisherige Einheitsbewertung nicht mehr verfassungskonform. Für die Umsetzung des neuen Grundsteuergesetzes ist eine umfassende Neubewertung aller Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftlichen Betriebe notwendig. 

Hier finden Sie die öffentliche Bekanntmachung des Bundesministeriums der Finanzen.

Twitter

Twitter

RT @MWL_LSA: Staatssekretärin Stefanie Pötzsch startet Innovationsplattform für #Tourismusbranche @sachsenanhalt. Diese biete notwendiges H…

Twitter

RT @UniHalle: Mit dem "Center for the Transformation of Chemistry" entsteht ein neues Großforschungszentrum, an dem auch die #UniHalle bete…

Twitter

RT @MWU_LSA: Das Umweltministerium #SachsenAnhalt unterstützt den Ausbau des Abwassernetzes der Stadt #Thale (Landkreis #Harz ). Staatssekre…

Twitter

Europaminister #Robra betont, dass im Rahmen der #EMK und unter dem Vorsitz #SachsenAnhalts die Länder alles daransetzen, eine sichere Energieversorgung zu erreichen und die Chancen der Digitalisierung stärker zu nutzen.

Zur PM: https://t.co/gqL0zW9NuP

 

Twitter

Die 90. Europaministerkonferenz unter Vorsitz #SachsenAnhalt |s hat eine Vielzahl von Themen behandelt, bei denen erneut großer Konsens in europapolitischen Fragen gelungen ist, so Staatsminister #Robra auf der abschließenden #EMK-Pressekonferenz

Mehr

Twitter

In der Bundespressekonferenz stellten MP @reinerhaseloff, MP Michael Kretschmer und die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger, die Gewinner des Wettbewerbs "Wissen schafft Perspektiven für die Region" vor.➡️

  https://t.co/hTvaXxTSFB(StK) https://t.co/bySy9FFs6u

Twitter

Entscheidung für ein Großforschungsprojekt im Mitteldeutschen Revier ist gefallen: @BMBF_Bund & Land unterstützen @CTC_Concept-Konzept mit 1,2 Mrd. €. MP @reinerhaseloff lobt das Projekt, welches "wichtige Impulse für die regionale Wirtschaft und die Fachkräftegewinnung setzt.“ https://t.co/tQBM9DABsP

Twitter

Die Europaministerkonferenz in #SachsenAnhalt geht in den 2. Sitzungstag. Heute koordiniert sich die Fachministerkonferenz zu verschiedenen wichtigen

Twitter

MP @reinerhaseloff empfing den Botschafter der Republik Litauen