Liegenschaften und Bauen

Staatliches Bauen in Sachsen-Anhalt

Das Land Sachsen-Anhalt verfügt über einen beträchtlichen Besitz an Liegenschaften, dessen Verwaltung, Bewirtschaftung und Verwertung überwiegend im Geschäftsbereich des Ministeriums der Finanzen erfolgt.

Neben der Liegenschaftsverwaltung gehören auch Planung und Durchführung aller Baumaßnahmen des Landes einschließlich des Hochschulbaus sowie der zivilen und militärischen Baumaßnahmen des Bundes zu den Aufgaben des Ministeriums. Dazu zählen unter anderen Museen, Theater und Kirchen, Hochschulen und Universitäten, Kliniken, Polizeiinspektionen, Finanzämter, Kasernen und noch viele andere Bauaufgaben.

Mit einem realisierten Bauvolumen von mehreren fünf Milliarden Euro für verschiedenste Bauprojekte seit der Wende - im Landes- und Bundesbau, für Kliniken und Universitäten sowie Hochschulen – ist die Staatshochbauverwaltung zuverlässiger Partner der Bauwirtschaft, des Handwerks, der freiberuflichen Architekten und Ingenieure. Allein in den letzten fünf Jahren wurden jährlich nahezu 200 Millionen Euro ausgegeben.

Wegen der wachsenden Bedeutung der Immobilien als Wirtschaftsfaktor für das Land Sachsen-Anhalt ist die Optimierung des Immobilienbestandes eine wesentliche Aufgabe der Vermögensverwaltung. Dazu gehört, die Immobilien möglichst sinnvoll und effizient zu nutzen, verstärkt wirtschaftliche Gesichtspunkte zu beachten und nach kaufmännischen Methoden zu arbeiten sowie die entbehrlichen Immobilien renditeorientiert zu verwerten.

Der Film "Bauen in Sachsen-Anhalt" zeigt anschauliche Beispiele des Schaffens der Experten in unserem Land.

Dazu zählt das Gebäudes des Landeshauptarchivs in Magdeburg

Dazu zählt das Gebäude des Landeshauptarchivs in Magdeburg.